Über uns

Wir sind ein modernes und zukunftsorientiertes Familienunternehmen mit 2 Betriebsstätten in der Augenoptik und Hörakustik. Wir lieben und leben unsere Berufe. Dabei investieren wir viel in unsere Weiterbildung und modernstes Equipment, um das Unternehmen weiter zu entwickeln und unsere Kunden zu begeistern.

Bilder

Videos

  • Keine Videos vorhanden

gute Gründe für Brillen Müller Cochem

  1. Wir bieten einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit modernster technischer Ausstattung, Gesundheitsförderung und

  2. Wir fördern Ihre persönliche und berufliche Entwicklung - Teilnahme an Weiterbildungsangeboten bzw. Zusatzqualifikationen, Kongressbesuche etc.

  3. Sie können bei uns die gesamte Klaviatur der Augenoptik und Hörakustik spielen und eigene Schwerpunkte setzen.

Interview

  • 1. Frage


    Wie werden Auszubildende gefördert?

    betriebsinterne und externe Schulungen,

  • 2. Frage


    Welche Möglichkeiten werden geboten, Familie & Job unter einen Hut zu bekommen? (z.B. Arbeitszeitmodelle)

    flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit, Teilzeitmöglichkeiten, Homeoffice im Bereich Verwaltung, Arbeitszeitanpassung entsprechend der Kindergarten-/Schulzeiten,

  • 3. Frage


    Welche flexiblen Möglichkeiten gibt es, seinen Urlaub zu nehmen? (z.B. stundenweise)

    stundenweises oder halbtägiges Abgleiten von Überstunden, kurzfristige Urlaubsgewährung nach betrieblicher Möglichkeit

  • 4. Frage


    Welche besonderen Programme / Arbeitsgeräte werden genutzt, um den Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern?

    DNEYE-Scanner, Cnxt-Programm zur Vernetzung der Messtechnik, Otoscan, Keratograph, digitale Spaltlampe, Automat mit Bohrvorrichtung

  • 5. Frage


    Wie werden Mitarbeiter fachlich & persönlich gefördert?

    Teilnahme an Weiterbildungsangeboten und Zusatzqualifikationen wie Hörtherapeut, Pädakustiker, Orthokeratologie, Myopiemanagement, Unterstützung der Meisterausbildung

  • 6. Frage


    Wie wird die Mitarbeiterzufriedenheit sichergestellt?

    regelmäßige Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung, Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterevents.

  • 7. Frage


    Welche besonderen Anpassverfahren (z.B. In Situ) werden genutzt?

    Insitu, Perzentile, Skalierung

  • 8. Frage


    Werden aktiv Sonderversorgungen (z.B. Päd-Akustik) durchgeführt? Falls ja, in welchem Umfang?

    Pädakustik, ICP-Gehörschutz, Tinnitustherapie, Hörtraining nach Sentibo

  • 9. Frage


    Gibt es einen Fokus auf weitere Bereiche der Augenoptik? (z.B. Low Vision, Sonderlinsen)

    Trockenes Auge Management, Myopiemanagement, Sonderlinsen z.B. Keratokonus, multifokal, Low Vision,

Vorteile