Über uns

SCHÜTT ist ein inhabergeführtes Einzelunternehmen auf 350 qm Fläche. 1983 hat Hartmut Schütt in Berlin bei der heutigen Beuth Hochschule seinen Abschluß zum "Staatlich geprüften Augenoptiker und Augenoptikermeister" absolviert. Im Herzen von Ludwigsburg – in der Fußgängerzone Seestraße – gründete er 1992 seinen Meisterbetrieb für OPTIK. Stets an Weiterbildung interessiert, qualifizierte er sich 2010 zum Optometrist. Seit 2008 ist auch seine Tochter Sarah als Augenoptiker-Meisterin in dem Familienbetrieb. Sie qualifizierte sich 2014 zur Kinder-Optometristin und 2020 Optometristin (FH). Da neben dem Sehen auch das Hören zu den wichtigsten Sinnesorganen zählt, erweiterte Hartmut Schütt 2013 die Kernkompetenz seines OPTIK-Fachgeschäftes mit einer modernen Abteilung für HÖRAKUSTIK. Heute beschäftigt SCHÜTT 13 Fach-Angestellte, darunter sieben Augenoptiker- und Hörakustik-Meister. In Ludwigsburg und in Baden-Württemberg gehört SCHÜTT zu den führenden Fachgeschäften für OPTIK und HÖRAKUSTIK.

Bilder

Videos

  • Keine Videos vorhanden

gute Gründe für SCHÜTT Optik-Hörakustik

  1. Bestes Betriebsklima

  2. Erstklassige Geräte-und Geschäftsaustattung

  3. Überdurchschnittliches Gehalt

  4. Modernes, stylisches Ambiente

  5. Beste Geschäftslage in Ludwigsburg mit Restaurants und Park in direkter Umgebung

Interview

  • 1. Frage


    Wie werden Auszubildende gefördert?

    Interne Ausbildung durch unsere Meister in eigener, komplett ausgestatteter Werkstatt. Verkaufsschulungen durch eigenes Verkaufspersonal und Besuch von externen Verkaufsschulungen. Basisschulungen mittels Webinaren. Teilnahme überbetriebliche Ausbildung

  • 2. Frage


    Welche Möglichkeiten werden geboten, Familie & Job unter einen Hut zu bekommen? (z.B. Arbeitszeitmodelle)

    Teilzeitmodelle möglich, bevorzugt mit ganzen Arbeitstagen. Individuelle Arbeitszeiten möglich

  • 3. Frage


    Welche flexiblen Möglichkeiten gibt es, seinen Urlaub zu nehmen? (z.B. stundenweise)

    Spontane Urlaube sind generell möglich, ebenso stundenweiser Urlaub.

  • 4. Frage


    Welche besonderen Programme / Arbeitsgeräte werden genutzt, um den Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern?

    Branchensoftware AMPAREX. Sämtliche moderen Messgeräte und Maschinen sind in der OPTIK und HÖRAKUSTIK vorhanden. Für neue Messgeräte gibt es interne Schulungen.

  • 5. Frage


    Wie werden Mitarbeiter fachlich & persönlich gefördert?

    Durch regelmäßige Meister- und Teambesprechungen werden betriebsinterne Abläufe besprochen und auf persönliche Wünsche und Interessen eingegangen. Einmal jährliches Mitarbeiter-Gespräch. Hier werden u.a. Fortbildungs-Modelle besprochen. Fortbildungs-Seminare werden unterstützt und gewünscht.

  • 6. Frage


    Welche besonderen Anpassverfahren (z.B. In Situ) werden genutzt?

    Wir arbeiten mit Verfahren, die heute Stand der Technik sind.

  • 7. Frage


    Mit welchen Hörsystemeherstellern wird gearbeitet?

    Wir arbeiten mit allen namhaften Hörgeräte-Herstellern zusammen.

  • 8. Frage


    Werden aktiv Sonderversorgungen (z.B. Päd-Akustik) durchgeführt? Falls ja, in welchem Umfang?

    Wir sind auch in der Pädakustik tätig.

  • 9. Frage


    Mit welchen Herstellern wird gearbeitet?

    Bei uns finden Sie alle angesagten Labels in der Anzahl von über 40 Firmen.

  • 10. Frage


    Ist eine eigene Werkstatt vorhanden?

    Eigene Werkstatt für OPTIK und HÖRAKUSTIK ist vorhanden.

  • 11. Frage


    Gibt es einen Fokus auf weitere Bereiche der Augenoptik? (z.B. Low Vision, Sonderlinsen)

    Kontaktlinsen, auch Speziallinsen z.B. von HECHT.

Vorteile